[Zum Inhalt] [Zur Navigation]

News

Datum:
02.06.2020 – 13:19

Autor:
Claus Püschel

Permalink

Eröffnungsveranstaltung zum 75. Jahrestag der Gründung der VOLKSSOLIDARITÄT

VOLKSSOLIDARITÄT Spruchband
Logo 75 Jahre VOLKSSOLIDARITÄT
Katrin Wettin bei ihrem Auftritt in Glaubitz | Foto: Peter Noack

Zum 75. Jahrestag der Gründung der VOLKSSOLIDARITÄT wurde in Glaubitz im Rondell das Schlosses eine musikalische Zeitreise geboten. Violinenvirtuosin Katrin Wettin hatte ein excellentes reichhaltiges Programm zusammengestellt, was äußerst viele Genre bediente. Von der Toccata D-Moll von Johann Sebastian Bach über die Titelmusik von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" bis zum Ungarischen Tanz Nummer 5 von Johannes Brams spannte sich der Bogen musikalischer Vielfalt der Künstlerin. Kein Wunder, dass das Publikum reichlich Applaus spendete und viele Stücke mitsummte. Bei den Titeln "Bohemian Rhapsody" von Queen und "Als ich fortging" von Dirk Michaelis wurde sogar gejubelt. "Am Fenster" von City animierte einige Zuschauer sogar zum Tanzen.

Insgesamt 50 Zuschauer, unter ihnen Heimbewohner, Angehörige und Mitarbeiter der VOLKSSOLIDRITÄT Schlossresidenz Glaubitz hatten nach Wochen der Beschränkungen die Möglichkeit dieses Konzert live zu erleben. Endlich konnten sich, wenn auch mit Abstand und Mundschutz zu einem schönen Anlass nahestehende Verwandte wiedersehen und wunderbare Musik genießen. Ein besonderes Ereignis war es auch für die Bewohner der VOLKSSOLIDARITÄT Seniorenresidenz in Merschwitz, die über einen Livestream dieses Konzert verfolgen konnten. Weitere über 1.600 Zuschauer verfolgten das Konzert im Internet.

"Es hat mir sehr gefallen, tolle Künstlerin, tolle Auswahl der Stücke und überhaupt ein sehr schönes Konzert. Danke schön an Frau Wettin und den Technikern. Schade nur, dass von uns "Alten" nur wenige Internet haben und dieses Konzert ansehen konnten", kommentiert Ingrid Ringleb, 80 Jahre alt und Vorsitzende einer Mitgliedergruppe der VOLKSSOLIDARITÄT in Riesa. Selbst der portugiesische Freundeskreis von Katrin Wettin verfolgte auf diese Art dieses musikalische Erlebnis. "Das idyllische Ambiente in Glaubitz macht solch eine Musik zum besonderen Erlebnis. Einen recht herzlich Dank an die VOLKSSOLIDARITÄT Riesa-Großenhain für dieses schönes Angebot", lobte der Riesaer Stadtrat Jürgen Gläsel, Die Organisatoren sind selbst überrascht von der Resonanz.

Selbst einen Tag danach wird die Aufzeichnung noch fleißig angesehen. Die Vorstandsvorsitzende der VOLKSSOLIDARITÄT Riesa-Großenhain, Sabine Vincze, freut sich über den Erfolg. "Wer die Seele eines Menschen berührt, der betritt heiligen Boden! Dieser Verantwortung sollte sich jeder bewusst sein. Die VOLKSSOLIDARITÄT stellt sich täglich dieser besonderen Verantwortung, um die uns anvertrauten Mitglieder und Menschen sanft und respektvoll zu beraten sowie zu begleiten. Ein würdiger Auftakt zu unserem 75-jährigen Jubiläum".

Peter Noack, Glaubitz, 28.05.2020

→ Weitere Infos: Auftritt Katrin Wettin in Glaubitz am 27.05.2020